Von kleinen Fluchten und großen Momenten Reisen für Sie gemacht

Ab ins Blaue, zu Land, zu Wasser, im nächsten Sommer oder lieber gleich schon morgen: Entdecken Sie unser aktuelles Reiseprogramm und genießen Sie besondere Momente unterwegs.

Zusammen mit anderen erleben Sie in entspannter und unterhaltsamer Atmosphäre Ihre „kleine Flucht“ aus dem Alltag – als Single, Paar, Familie oder Gruppe.

Als Ihr erfahrener Reisepartner garantieren wir Zuverlässigkeit und größtmögliche Sicherheit auf unseren Reisen. Fühlen Sie sich von der Buchung bis zur Heimkehr kompetent und rundum gut betreut. Von der Tagesfahrt zu Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland bis zur Busreise ins Fichtelgebirge oder der faszinierenden Norwegen-Tour durch den Telemark-Kanal haben wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt. Dabei bemühen wir uns, die Wünsche und Anregungen unserer Kunden in das Angebot einfließen zu lassen. Frühzeitige Buchung erleichtert die Planung, wir empfehlen Ihnen aber immer den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Also nichts wie los – entdecken Sie Ihre nächste Auszeit. Sie finden hier das aktuelle Reiseprogramm, weitere Angebote entnehmen Sie bitte auch unseren Anzeigen in der Tagespresse.  

Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine schöne Reise mit unvergesslichen Eindrücken. 

  • Insel Krk - 8 Tage

    Sonder-Sparreise 2017

    Insel Krk - 8 Tage

    Termine: → Download
    So, 23.04. - So, 30.04.2017
    Mo, 01.05. – Mo, 08.05.2017
    Fr, 29.09. – Fr, 06.10.2017
    So, 15.10. – So, 22.10.2017
    Mi, 25.10. – Mi, 01.11.2017 

    Im Preis eingeschlossene Leistungen:

    • Fahrt im modernen Reisebus
    • 2 Zwischenübernachtungen mit Halbpension im guten Mittelklassehotel in Süddeutschland
    • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet im guten Mittelklassehotel Beli Kamik in Njivice
    • Jeden Abend Live-Musik und Tanz im Hotel
    • 5 x Abendbuffet inklusive Getränke (Wein, Wasser, Saft, Bier unbegrenzt)
    • 1 x Dienstags Nationalabendessen im Rahmen der HP
    • 1 x Donnerstags Kerzenscheinabendessen im Rahmen der HP
    • Begrüßungsgetränk
    • Kurtaxe
    • Insolvenzsicherungsschein


    Abfahrt Schwanewede, Hof von Rahden: 05:30 Uhr
    Weitere Zustiege auf Anfrage!
    Abfahrt Bremen, ZOB-Breitenweg: 07:00 Uhr

    Einzelzimmerzuschlag: 80,00 €
    Ausflugpaket (4 Ausflüge): 100,00 € p. P. (Sie sparen 20,00 Euro gegenüber Einzelbuchung)            

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Versicherungspakets.

    Kurze Reisebeschreibung:

    1.Tag:   Anreise zur Zwischenübernachtung in Süddeutschland
    07:00    Abfahrt Bremen/ZOB
    18:00    Ankunft am Hotel für Zwischenübernachtung

    2.Tag:   Weiterfahrt zum Hotel in Njivice
    08:00    Abfahrt vom Hotel in Süddeutschland
    17:00    Ankunft Hotel Beli Kamik auf der Insel Krk

    3.Tag:   Inselrundfahrt auf Krk mit Wein/Schinken/Käse-Probe und örtlicher Reiseleitung      (Fakultativ: 25,00 Euro p. P.)
    Krk, im Mittelmeer gelegen, ist nach neueren Messungen mit 405,78 km² neben dem gleich großen Cres die größte Insel in der Adria. Sie liegt in der Kvarner-Bucht südöstlich von Rijeka. Durch die Krk-Brücke ist Krk seit 1980 mit dem Festland verbunden. Auf der Insel leben rund 17.800 Menschen. Krk war in seiner Geschichte eines der Zentren der kroatischen Kultur. Eines der bedeutendsten Schriftzeugnisse der kroatischen Sprache ist die Tafel von Baška aus dem Jahr 1100. Diese in der romanischen St.-Lucija-Kapelle nahe der Ortschaft Baška entdeckte beschriftete Steinplatte trägt eine Inschrift in glagolitischer Schrift. Beschrieben wird die Souveränität des kroatischen Königs Zvonimir I. als Stifter der Kapelle. Das in der Geschichte Kroatiens sehr bedeutende Adelsgeschlecht der Frankopanen wurde ursprünglich auf der Insel Krk in den Fürstenstand erhoben. Weil die Insel jahrhundertelang zur Republik Venedig gehörte, wurde in Teilen der Insel bis ins 19. Jahrhundert Vegliotisch gesprochen, ein eigenständiges Idiom, das eine Varietät der dalmatischen Sprache darstellte. Die Weinregion Krk ist bekannt für die in der Gemeinde Vrbnik traditionell angebaute Weißweinsorte Žlahtina, auch werden Olivenbäume an vielen Stellen der Insel kultiviert. Davon abgesehen bietet sie relativ wenig Möglichkeiten zur Landwirtschaft, so dass die Einwohner das Karstland schon seit Jahrhunderten zur Zucht von Schafen (und seltener auch Rindern) nutzen, um Wolle, Fleisch und Käse zu erwirtschaften. Krk ist für den Tourismus vollständig erschlossen und wegen der Lage und der Nähe zu Süddeutschland, Österreich und Oberitalien ein beliebtes Urlaubsziel.

    4.Tag:   Schiffahrt zu Insel Kosljun mit örtlicher Reiseleitung inkl. Eintritt Museum und            Franziskanerkloste Kosljun  (Fakultativ: 25,00 Euro p. P.)
    Košljun ist eine kleine Insel in der Bucht von Puntarska Draga an der Küste von Krk, gegenüber von Punat, im adriatischen Meer, Kroatien. Sie hat einen Durchmesser von ca. 300 Metern und bedeckt eine Oberfläche von etwa 6,5 Hektar, hat jedoch trotzdem eine sehr vielfältige Vegetation. Die einzigen Einwohner, ein Konvent Franziskaner, leben im St. Marienkloster. Die erste bekannte Besiedlung Košljuns war eine römische Villa Rustica, die einem Grundbesitzer der römischen Siedlung auf Krk gehörte. Der erste Beleg für die Besiedlung der Insel ist ein Schriftstück von 1186, das die Existenz eines Benediktinerklosters erwähnt. Dieses wurde jedoch 1447 aufgegeben und Franziskaner besiedelten das Kloster. Die Kirche wurde von den Franziskanern im Jahre 1480 erbaut. Die blieben Benediktiner bis ins 15. Jahrhundert auf der Insel. Nach dem Tod des Abts Dominik übernahm ein venezianischer Priester den Abtstitel von Košljun und die Insel wurde verlassen. Einige der Franziskaner klagten beim Papst darüber, dass das Kloster leer stehe. Auf ihre Anfrage wurden das Kloster und die Insel Košljun dem Orden übergeben.

    5.Tag:   Tagesauflug Plitwitzer Seen mit örtlicher Reiseleitung und Eintritt     (Fakultativ: 35,00 Euro p . P.)
    Der Nationalpark Plitvicer Seen  ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens und zugleich auch der älteste Nationalpark Südosteuropas. Es ist eine Wunderwelt zwischen Wald und Seen. Die atemberaubende Kulisse diente der Verfilmung von Karl Mays „Winnetou“ in den 1960er Jahren.Der Nationalpark wurde 1949 gegründet und befindet sich im hügeligen Karstgebiet Mittelkroatiens unweit der Grenze zu Bosnien und Herzegowina, direkt an einer wichtigen Nord-Süd-Straßenverbindung, die das Landesinnere Kroatiens mit der mediterranen Küstengegend verbindet. Das geschützte Nationalparkgebiet umfasst 296,85 Quadratkilometer. Die Plitvicer Seen wurden 1979 als eines der ersten Naturdenkmäler weltweit in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Die Nationalparkverwaltung zählt jährlich etwa eine Million Besucher.

    6.Tag:   Schiffsausflug mit Fischpicknick (Mittagessen)     (Fakultativ: 35,00 Euro p. P.)
    Heute genießen können Sie nochmals während einer Schifffahrt die Kroatische Inselwelt und Küstenlandschaft genießen. Zum Mittagesssen erwartet Sie dann ein Fischpicknick.

    7.Tag:   Rückreise bis Zwischenübernachtung in Süddeutschland
    08:00    Abfahrt vom Hotel Beli Kamik in Njivice
    18:00    Ankunft Hotel für Zwischenübernachtung

    8.Tag:  Rückreise von Süddeutschland nach Bremen
    08:00      Abfahrt vom Hotel
    18:00     Ankunft Bremen/ZOB

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180

  • Südnorwegen - 8 Tage

    Sonderreise mit unserem Fahrer Norbert Rieß

    Südnorwegen - 8 Tage

    Termin: Mi, 02.08. – Mi, 09.08.2017  → Download

    mit Bergen, Sognefjord, Geirangerfjord, Alesund, Trondheim, Lillehammer, Oslo           

    Im Preis eingeschlossene Leistungen:

    • Fahrt im modernen Reisebus
    • Reiseleitung ab/bis Bremen
    • 1 Übernachtung in einer Doppel-Außenkabine (Betten nebeneinander) auf der Fähre von Hirtshals nach Bergen
    • 1 x Abendessen inkl. Softgetränke, Wein, Kaffee, Tee und Wasser an Bord der Fähre Hirtshals - Bergen
    • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension in guten bis sehr guten Mittelklassehotels
    • alle Fährüberfahrten in Norwegen 
    • Stadtführung in Bergen
    • Eintritt Nidaros-Dom in Trondheim
    • Eintritt und Führung Freilichtmuseum Maihaugen in Lillehammer
    • Stadtführung in Oslo
    • 1 Übernachtung in einer Doppel-Innenkabine (Betten nebeneinander) auf der Fähre von Göteborg nach Kiel
    • 1 x Abendbuffet inkl. Getränke (Bier, Wein, Wasser, Kaffee) an Bord
    • 1 x Frühstücksbuffet an Bord
    • Insolvenzsicherungsschein


    TAXI – hol+bring-Service (lt. U+R Katalog)  -  12,00 Euro p. P.

    Abfahrt Schwanewede, Hof von Rahden: 06:00 Uhr
    Abfahrt Bremen, ZOB-Breitenweg: 07:00 Uhr

    Einzelzimmer/-kabinenzuschlag: 299,00 €
    Aufpreis Doppel-Außenkabine (Göteborg-Kiel): 20,00 € p. P.              

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Versicherungspakets.Kurze Reisebeschreibung:

    1.Tag:  Anreise nach Kristiansand
    07:00 Abfahrt Bremen/ZOB
    17:30 Ankunft am Fährhafen in Hirtshals
    20:00 Abfahrt Fähre in Hirtshals Abendbuffet an Bord der Fähre

    2.Tag:   Fährankunft in Bergen und Stadtführung in Bergen
    12:30 Ankunft Fähre in Bergen
    Am Morgen um 06:30 Uhr macht die Fähre noch kurz Station in der Nähe von Stavanger. Nach dem  Frühstück an Bord können Sie dann die Fahrt des Fährschiffes durch den Insel- und Schären-Garten vor Bergen genießen. In Bergen um 12.30 Uhr angekommen erwartet Sie nach der Ausschiffung eine Stadtführung durch die alte Hansestadt. Danach haben Sie noch die Möglichkeit mit einer Standseilbahn auf den Floyen, den Hausberg von Bergen, zu fahren (Kosten: ca. 12,00 Euro p. P.). Von dort oben haben Sie einen herrlichen Rundblick über die Stadt. Übernachtung im Zentrum von Bergen.

    3.Tag:   Bergen - Sognefjord 
    Nach dem Frühstück haben verbringen Sie noch ein paar Stunden in Bergen. Entweder Sie besuchen den Fischmarkt oder fahren heute, je nach Wetterlage am Vortag, auf den Floyen. Gegen Mittag fahren Sie weiter durch die herrliche norwegische Gebirgslandschaft zum nächsten Hotel bei Leikanger, direkt am Sognefjord. Der Sognefjord ist einer der längsten Fjorde der Welt und eine der größten Naturattraktionen des Landes.

    4.Tag:   Sognefjord – Geirangerfjord - Alesund
    Vom Sognefjord aus kommen Sie heute zum nächsten bekannten Fjord Norwegens, dem berühmten Geirangerfjord, der sogar zum UNESCO-Welterbe zählt. Dadurch dass wir die Anreise nach Geiranger über die Fährpassage von Hellesylt nach Geiranger eingeplant haben, können Sie den Fjord auf besonders eindrucksvolle Weise während dieser etwa einstündigen Schifffahrt erleben. Nach einem Aufenthalt in Geiranger geht es weiter durch die beeindruckende norwegische Bergwelt nach Alesund. Nach einem Großbrand im Jahre 1904 entstand hier eine in Nordeuropa einzigartige Jugendstil-Architektur. Weithin bekannt ist der Ausblick auf die schöne Stadt und das Meer vom Hausberg Aksla.Übernachtung im Zentrum von Alesund.

    5.Tag:   Alesund - Trondheim
    Auf der heutigen Weiterreise von Alesund nach Trondheim erleben Sie die zerklüftete Westküste mit ihren vielen Fjorden und Inseln. Am späten Nachmittag kommen Sie dann nach Trondheim, wo Sie dem berühmtesten Bauwerk, dem Nidaros-Dom, einen Besuch abstatten werden. Der Nidaros-Dom ist Wahrzeichen der Stadt und gilt als das größte sakrale Bauwerk Skandinaviens. Er ist außerdem die Krönungskirche der norwegischen Könige und Nationalheiligtum. Trondheim hat aber noch mehr zu bieten: den Erzbischofspalast, die farbenfrohen Speicherhäuser am Fluss Nidelv oder das Palais Stiftsgarden, die offizielle Residenz des norwegischen Königshauses in Trondheim.Übernachtung im Zentrum von Trondheim.

    6.Tag:   Trondheim - Lillehammer
    Von Trondheim aus geht es heute weiter über das Dovrefjell und das Gudbrandsdal nach Lillehammer, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1994.Das Dovrefjell wird Sie mit seinen weiten Hochebenen sicherlich beeindrucken. Hier lebt auch die einzige wilde Moschusochsenherde des europäischen Festlandes. Die Straße erreicht auf 1.025 m ihren höchsten Punkt und führt dann hinunter in das Gudbrandsdal nach Lillehammer. Neben der olympischen Skisprunganlage ist sicherlich das sehr bekannte Freilichtmuseum Maihaugen das Aushängeschild des kleinen Städtchens.Gegründet wurde das Museum durch den Zahnarzt Anders Sandvig unter dem Namen De Sandvigske Samlinger (Die Sandvigschen Sammlungen), der 1887 damit begann, auf seinem Privatgelände alte Häuser und Gebäude von Bauernhöfen aus dem Gudbrandsdal zu sammeln. Als sein Gelände zu klein wurde, wurde ihm durch die Stadt Lillehammer im Jahr 1904 das gegenwärtige Gelände zur Verwendung angeboten, das damals schon den Namen Maihaugen trug und eine Art Stadtpark darstellte. Übernachtung im Zentrum von Lillehammer.

    7.Tag:   Lillehammer – Oslo - Göteborg
    Von Lillehammer aus geht es am Morgen entlang des Mjösa-Sees in die norwegische Hauptstadt Oslo. Dort werden Sie während einer geführten Stadtrundfahrt einen Überblick über die Stadt am Oslofjord bekommen. Am frühen Nachmittag geht es dann schon weiter über die schwedische Grenze zum Fährhafen von Göteborg, wo Sie am Abend Skandinavien in Richtung Kiel verlassen werden.

    8.Tag:  Rückreise von Kiel nach Bremen
    09:15  Ankunft Fähre in Kiel
    Anschließend Rückfahrt nach Bremen.
    13:30  Ankunft Bremen/ZOB

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180

  • Schwäbische Alb Kirchheim/Teck

    Sonderreise mit unserem Fahrer Norbert Rieß

    Schwäbische Alb Kirchheim/Teck

    So, 11.06. – Fr, 16.06.2017  → Download
     
    Die Schwäbische Alb, früher auch Schwäbischer Jura genannt, ist ein in Baden-Württemberg und mit seinen Ostausläufern auch in Bayern gelegenes, sich von Südwest nach Nordost hinziehendes Mittelgebirge. Sie ist eine durch Erosionseinflüsse zerteilte Hochebene, die nach Nordwesten durch einen sehr markanten Steilabfall begrenzt wird, hingegen nach Südosten sanft abdacht und dort ins Alpenvorland übergeht. Der nordwestliche Steilabfall wird Albtrauf genannt und trennt Albhochfläche von Albvorland. Im Nordosten grenzt das Mittelgebirge an das Nördlinger Ries. Nach Südwesten kann es mit der schwäbisch-niederalemannischen Sprachgrenze bei Tuttlingen und Spaichingen abgegrenzt werden, oft sind aber weitere Gebiete Gegenstand der Betrachtung. Die Länge des Gebirges beträgt etwa 200 Kilometer, die Breite im Mittel etwa 40 Kilometer. 

    1. Tag – Sonntag, 11.06.2017
     
    Frühmorgens Abholung der Reiseteilnehmer und Abfahrt nach Süddeutschland. Über die Autobahnen geht es Richtung Kirchheim unter Teck, wo Sie am späten Nachmittag im Hotel Fuchsen ankommen werden.Die nächsten 5 Nächte verbringen Sie im 3-Sterne-Superion-Hotel Fuchsen in Kirchheim/Teck. Das Hotel verfügt über 80 Wohlfühlzimmer, die komfor-tabel und mit WLAN ausgestattet sind. Kulinarisch werden Sie mit einer leckeren Jahreszeitenküche verwöhnt.Abendessen im Hotel.

    2. Tag – Montag, 12.06.2017 
    Nach dem Frühstück im Hotel erwartet Sie Ihr Busfahrer für einen Ausflug nach Stuttgart, die nahe gelegene Landeshauptstadt von Baden-Württemberg.Stuttgart ist mit über 600.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Sie ist die sechstgrößte Stadt Deutschlands und bildet das Zentrum der rund 2,7 Millionen Einwohnern zählenden Region Stuttgart. Das Stuttgarter Stadtbild wird durch viele An-höhen (z. T. Weinberge), Täler (insbesondere das Neckartal) und Grünanlagen (unter anderem Rosensteinpark, Schlossgarten) geprägt. Als Sitz der baden-württembergischen Landesregierung sowie des Landtags und zahlreicher Landesbehörden ist Stuttgart das politische Zentrum des Landes. Durch die Lage im breiten Talkessel und die dichte Bebauung Stuttgarts gibt es ein vergleichsweise warmes und zuweilen schwüles Klima. Die Höhenzüge Schwarzwald, Schwäbische Alb, Schurwald sowie der Schwäbisch-Fränkische Wald schatten zusätzlich die gesamte Region von Winden ab. Aufgrund dessen ist an den Hängen Stuttgarts so-gar Weinbau möglich.Nach einer ausführlichen Stadtführung am Vormittag steht Ihnen der Nachmittag für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Sie sollten vor allem einen Blick in die alten Markthallen von Stuttgart werfen.Abendessen im Hotel.

    3. Tag – Dienstag, 13.06.2017
    Bei einer ersten großen Albrundfahrt in Begleitung einer örtlichen Reiseleitung werden Sie heute die Schwäbische Alb etwas näher kennen lernen.Eine Rundreise durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb spricht alle Sinne an. Die Tour führt zunächst zum Breitenstein, einem monumentalen Felsriff am Albtrauf mit weitem Blick ins Albvorland. Der Dichter Eduard Mörike beschrieb diese Gegend einst als „wildes Paradies und ein Meer von Landschaft“. Weiter geht die Fahrt durch die sanft hügelige Alblandschaft ins „Herz“ der Schwäbische Alb nach Münsingen.Dort befindet sich das neue Biosphärenzentrum mit seiner abwechslungsreichen und lebendigen Ausstellung zur Schwäbischen Alb. Drehen, kur-beln, anfassen, zuhören und staunen – multimediale Begegnungen mit der Alb auf Schritt und Tritt. Die Menschen der Alb übernehmen das Erklären ein-fach selbst – auf humorvolle wie höchst informative Weise.Die Wimsener Höhle ist die einzige „aktive“ Wasserhöhle Deutschlands. Sie entstand mit ihrer heute bekannten Länge von über 725 Metern in den Massenkalken des Oberjura durch den Höhlenbach. Auf ihm geht es 70 Meter in das mystische Erdinnere – ein geologisches Abenteuer! Die fachkundigen Fährmänner und Höhlenführer erklären Ihnen die Entstehung und die Geschichte der Höhle. Auch wer nicht mit in die Höhle will: Die Umgebung ist ein wunderbares Stück Alblandschaft und lädt zum Verweilen ein. Abendessen  im Hotel.

    4. Tag – Mittwoch, 14.06.2017
    Die heutige Rundfahrt führt Sie zusammen mit Ihrer örtlichen Reiseleitung zur Burg Hohenzollern und nach Tübingen.Majestätisch thront der Stammsitz der Hohenzollern auf einem der Schwäbischen Alb vorgelagerten Bergkegel und zählt zu den schönsten und meist besuchten Burgen Europas. Spektakulär ist der Rundblick über die Schwäbische Alb, den schon Kaiser Wilhelm II. bewunderte. Nach einer Besichtigung der Burg geht es über die Hohenzollernstraße weiter nach Sigmaringen und dann weiter nach Tübingen.Tübingen liegt im geografischen Mittelpunkt Baden-Württembergs. Lassen Sie sich anstecken von dem besonderen Flair dieser schwäbischen Universitätsstadt: Ein liebevoll restaurierter mittelalterlicher Stadtkern mit seiner bunten Betriebsamkeit, die malerische Neckarfront mit den einzigartigen Stocherkähnen oder das Evangelische Stift. Diese quirlige Stadt lädt zu einem geführten Spaziergang ein, wobei die anschließende Einkehr in einem der vielen netten Altstadtcafes oder Weinstuben nicht fehlen darf.Abendessen im Hotel.

    5. Tag – Donnerstag, 15.06.2017
    Der letzte Ausflug dieser Fahrt, auf dem Sie auch wieder Ihre örtliche Reiseleitung begleitet, führt Sie über Geislingen an der Steige nach Ulm.Über 400 Jahre lang stand Geislingen an der Steige unter strenger Ulmer Herrschaft. Das mittelalterliche Zentrum der Fünftälerstadt mit prachtvollen Fachwerkhäusern lädt zum Entdecken und Bummeln ein. Die Württembergische Metallwarenfabrik WMF hat hier ihren Stammsitz und wartet mit einem besonderen Kunstschatz auf, dem „schönsten Tor der Welt“, einer originalgetreuen Nachbildung der Paradiestür des Baptisteriums in Florenz.Anschließend geht die Fahrt über die Ulmer Alb zur Stadt an der Donau, deren Bild vom Ulmer Münster bestimmt wird. Mit 161,53 Metern hat es den höchsten Kirchturm der Welt. Nach einer Besichtigung geht es in das romantisch anmutende Fischer- und Gerberviertel mit seinen zum Teil krummen Fachwerkhäusern, dem verwinkelten Gassengewirr und einem Hauch von Mittelalter. Rund um den Münsterplatz laden viele Cafes zu einer abschließenden Einkehr ein.Abendessen im Hotel.

    6. Tag – Freitag, 16.06.2017
    Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen aus Kirchheim/Teck, im Gepäck hoffentlich viele schöne Erinnerungen an die Schwäbische Alb.  (Programmänderungen vorbehalten) 

    WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass die Programmbeschreibung abhängig von aktuellen örtlichen Begebenheiten, Wetterlage, Straßenverhältnissen und der jeweiligen Reiseleitung vor Ort abgewandelt werden kann.

    REISEPREIS PRO PERSON

    Unterbringung im Doppelzimmer    p. P. EUR   599,00
    Einzelzimmer-Zuschlag  EUR   80,00

    EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

    • Fahrt im modernen Reisebus 
    • 5 Übernachtungen mit Halbpension im 3-Sterne-Superior-Hotel Fuchsen in Kirchheim/Teck
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/WC
    • Stadtführung in Stuttgart
    • Große Albrundfahrt mit örtlicher Reiseleitung
    • Eintritt Wimsener Höhle 
    • Eintritt Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen
    • Ausflug Burg Hohenzollern und Tübingen mit örtlicher Reiseleitung
    • Eintritt und Führung Burg Hohenzollern
    • Pendelbus Burg Hohenzollern
    • Ausflug Geislingen a. d. Steige und Ulm mit örtlicher Reiseleitung
    • Insolvenz-Sicherungsschein 


    TAXI – hol+bring-Service (lt. U+R Katalog)  -  12,00 Euro p. P.
    Abfahrt Schwanewede, Hof von Rahden: 05:00 Uhr
    Abfahrt Bremen, ZOB-Breitenweg: 06:00 Uhr

    Ihr Hotel:
    Hotel Fuchsen in Kirchheim/Teck
    Tel. 07021 – 57 80
    www.hotel-fuchsen.de

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Versicherungspakets.

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180

  • Schottland – 6 Tage

    Sonderreise mit unserem Fahrer Norbert Rieß

    Schottland – 6 Tage mit Standorthotel zw. Edinburgh u. Glasgow

    So, 15.10. – Fr, 20.10.2017   → Download

    1. Tag: Sonntag, 15.10.2017

    Abholung der Reiseteilnehmer und Fahrt über die Autobahnen in Richtung Amsterdam/Ijmuiden, von wo aus Sie am späten Nachmittag meiner einem Fährschiff der Reederei DFDS nach Newcastle in See stechen werden.

    Abendessen (Buffet) an Bord der Fähre.
     

    2. Tag: Montag, 16.10.2017

    Frisch gestärkt durch das reichhaltige Frühstück-buffet an Bord der Fähre nehmen Sie heute nach Ankunft der Fähre in Newcastle, den Weg nach Glasgow in Angriff.

    Auf dem Weg dorthin machen Sie noch einen kleinen Zwischenstopp in Gretna Green, der eins-tigen Heiratsschmiede direkt an der Grenze zwi-schen England und Schottland.

    Hierher flohen früher heiratswillige Paare, um die liberalen schottischen Ehegesetze auszunutzen. Die Schmiede (Old Blacksmith´s Shop - Ort der Trauung), ist heute ein Visitor Center und Muse-um. 

    Von dort geht es weiter nach Glasgow, wo Sie zu einer Stadtführung erwartet werden.

    Im Jahr 1999 ist Glasgow UK City of Architecture and Design - damit soll die bemerkenswerte Ar-chitektur, Tradition und Kultur der Stadt gefeiert werden. Glasgow ist mit seinen Brasserien im Art-Deco-Stil, seinen eleganten Geschäften und Kul-turzentren als Schottlands Hauptstadt in Sachen Stil und Design führend. Die Stadt hat mehr als 30 Galerien und Museen. In Glasgow sind u. a. auch die Scottish Opera, das Scottish Ballet und das Royal Scottish National Orchestra zu Hause.

    In dieser Stadt mit dem ganz eigenen Stil spiegelt sich die Pracht der viktorianischen Architektur wider, ergänzt sich durch die eindrucksvolle goti-sche Kathedrale, das Rathaus, das großartige Stilelemente der italienischen Renaissance über-nommen hat und die wunderschöne Gebäude im Jugendstil. Glasgow ist aber auch ein Shopping-Paradies: das St. Enoch Centre repräsentiert den modernen Trend unter Europas größtem glas-überdachten Gebäude, Princes Square dagegen hat eine exklusivere Note, mit einer niveauvollen Atmosphäre, wie man sie von einer so stilbewuss-ten Stadt erwarten kann. 

    Die nächsten 3 Nächte verbringen Sie im landes-typischen Mittelklasse Best Western Park Hotel in Falkirk.

    Abendessen (3-Gang-Menu) im Hotel.

    3.Tag: Dienstag, 17.10.2017

    Der heutige Tagesausflug steht ganz im Zeichen der schottischen Hauptstadt Edinburgh.

    Es ist eine der schönsten Städte Europas, seine atemberaubende Silhouette und herrliche Archi-tektur fesseln das Auge, angefangen von den uralten Gebäuden der Altstadt aus dem 17. Jahr-hundert, über der Edinburgh Castle thront, bis hin zu den großzügig angelegten klassizistischen Bauten der georgianischen New Town. 

    Im Herzen der Stadt liegt die Royal Mile, auf der Sie durch die Jahrhunderte spazieren können: Vom Parliament Square und der wunderschönen St. Giles’ Cathedrale aus dem 15. Jahrhundert bis hinunter zum Palast von Holyroodhouse, der offiziellen Residenz Ihrer Majestät der Königin. Hier findet man Attraktionen wie das Gladstone´s Land das einen Einblick in das lokale Leben des 17. Jahrhunderts gibt, das Scotch Whisky Herita-ge Centre, das die Geschichte von Schottlands Nationalgetränk erzählt oder das John Knox Hou-se, das älteste erhaltene mittelalterliche Haus, das aus dem Jahr 1490 stammt. Außerdem finden Sie unzählige schmale Gässchen und Durchgän-ge, die zu renovierten Gebäuden und in alte In-nenhöfe führen. 

    Abendessen (3-Gang-Menu) im Hotel.

     

    4. Tag: Mittwoch, 18.10.2017

    Im Mittelpunkt des heutigen Tagesausflugs steht der Loch Lomond und der Trossachs Natio-nalpark. Abrunden wird diesen Tag der Besuch deiner Whisky-Destillerie.

    Der Loch Lomond ist mit einer Fläche von etwa 71 km² der größte See Schottlands. Er erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von 39 km, ist bis zu 8 km breit und bis zu 190 m tief. Der Loch Lomond ist seit 2002 Teil des National-parks Loch Lomond and the Trossachs und gilt als der schönste See Schottlands.

    Nach einer ca. 1-stündigen Schifffahrt auf dem Loch Lomond geht es weiter durch den Trossach Nationalpark.

    Der Loch-Lomond-and-the-Trossachs-Nationalpark ist einer von vierzehn Nationalparks des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland mit einer Fläche von 1865 km². Nach Verabschieden eines neuen Gesetzes zum Schutz der Landschaft im schottischen Parlament wurde er - als erster von zwei Nationalparks auf schottischem Gebiet - am 19. Juli 2002 gegrün-det. Offiziell eröffnet wurde der Park von Prinzessin Anne am 24. Juli 2002.

    Am Ende dieser Rundfahrt werden Sie noch einen Zwischenstopp an einer der schottischen WhiskyDestillerien zu einer kleinen Probe ein-legen.

    Abendessen (3-Gang-Menu) im Hotel.

     

    5. Tag: Donnerstag, 19.10.2017

    Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen von Schottland. Auf dem Weg zum Fähr-schiff in Newcastle machen Sie noch einen Zwi-schenstopp in Jedburgh sowie einen Fotostopp am Carter Bar, der Englisch-Schottischen Grenze. Am Nachmittag geht es dann in New-castle wieder an Bord eines Fährschiffs von DFDS.

    Abendessen an Bord der Fähre.

     

    6. Tag: Freitag, 20.10.2017

    Nach der Ankunft der Fähre in Ijmuiden nehmen Sie den restlichen Heimweg in Angriff. Im Gepäck haben Sie hoffentlich viele schöne Erinnerungen an diese gemeinsamen Urlaubstage in Schott-land.

    Doch auch für die Rückfahrt haben wir noch ein besonderes Highlight eingebaut. Sie bekommen ein Mittagessen und eine Führung bei Emsflo-wer in Emsbüren.

    Die Emsflower GmbH im emsländischen Emsbüren ist einer der größten Gartenbauunternehmen Europas und bereits jetzt Marktführer in Europa. Emsflower hat neben Emsbüren weitere Standorte in Denekamp (Nie-derlande, 17 Hektar), Fretzdorf (bei Berlin, circa 8-10 ha), sowie einen Aufzuchtbetrieb in Moshi (Tansania, am Fuße des Kilimandscharo). Inhaber und Betreiber von Emsflower ist der Niederländer Bernardus Gerhardus Johannes („Bennie“) Kui-pers.

    Der größte Standort Emsbüren produziert jährlich über 400 Millionen Beet- und Topfpflanzen, mit Schwerpunkt Beet- und Balkonpflanzen im 10er-Tray für Discount-Großabnehmer (Gartencenter-, Baumarkt- und Lebensmittelhandelsketten) in ganz Europa, von Portugal bis Finnland. Zu dem Komplex gehört neben einem eigenen Logistikzentrum die „Erlebniswelt Emsflower“. 

     

    WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass die Programmbeschreibung abhängig von aktuellen örtlichen Begebenheiten, Wetterlage, Straßenverhältnissen und der jeweiligen Reiseleitung vor Ort abgewandelt werden kann.

    REISEPREIS PRO PERSON

    • Unterbringung im Doppelzimmer EUR    755,00
    • Einzelzimmer/kabinen-Zuschlag EUR    164,00

     

    IM REISEPREIS EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN 

    • Fahrt im modernen Fernreisebus ab/bis Bremen
    • Fährüberfahrten Ijmuiden-Newcastle-Ijmuiden mit DFDS Seaways in einer Doppel-Außenkabine mit Halbpension
    • 3 Übernachtungen mit Halbpension im landestypischen Mittelklasse Best Western Park Hotel in Falkirk
    • Übernachtung im Hotel im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/WC
    • Eintritt und Führung Gretna Green
    • Stadtführung in Glasgow
    • Tagesausflug Edinburgh mit örtlicher Reiseleitung
    • Eintritt und Führung Palace of Holyroodhouse in Edinburgh
    • Tagesausflug Loch Lomond und Trossachs Nationalpark mit örtlicher Reiseleitung
    • Schifffahrt auf dem Loch Lomond
    • Besuch einer Whisky-Destillerie inkl. Probe
    • Mittagessen (Tellergericht) und Führung bei Emsflower in Emsbüren
    • Insolvenzsicherungsschein

    TAXI – hol+bring-Service (lt. U+R Katalog)  -  12,00 Euro p. P.

    Abfahrt Schwanewede, Hof von Rahden: 07:00 Uhr

    Abfahrt Bremen, ZOB-Breitenweg: 08:00 Uhr

     

    Ihr Hotel:

    Best Western Park Hotel in Falkirk

    Tel. 0044 844 387 6083

    www.bestwestern.co.uk/hotels/best-western-park-hotel-83459 

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Versicherungspakets.

     

     

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180

  • Frankfurt/Oder – Einkaufsfahrt zum Polenmarkt

    Frankfurt/Oder – Einkaufsfahrt zum Polenmarkt

    Termine:

    • Sa, 11. – So, 12.11.2017
    • Sa, 10. – So, 11.11.2018

    Im Preis eingeschlossene Leistungen: →Download

    • Fahrt im modernen Reisebus
    • 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet  im 3-Sterne-Plus City Park Hotel in Frankfurt/Oder


    Fakultative Leistungen:

    • Einzelzimmerzuschlag: 20,- €
    • Abendessen im Hotel: 18,00 €

    City Park Hotel Frankfurt Oder  (Tel. 0335-55320)In bester Lage, direkt im Zentrum der Stadt am malerischen Park gelegen, logieren Sie in 90 komfortablen Hotelzimmern. Alle Zimmer des Hotels sind ausgestattet mit Dusche, WC, Fön, LCD-Fernseher, Radio, Wecksystem, Telefon, Faxanschluss, W-Lan, analogem Modemanschluss sowie Minibar. Das City Park Hotel bietet mit seinen geschmackvoll eingerichteten Zimmern die Möglichkeit für Ruhe und Entspannung.

    Kurze Reisebeschreibung:

    1.Tag:  Anreise nach Frankfurt/Oder mit Polen-Markt

    07.00 Abfahrt Bremen/ZOB

    14.00 Ankunft in Frankfurt/Oder

    Auf dem Polenmarkt können Sie sich nach Herzenslust umschauen, und Sie werden sicherlich so manches Schnäppchen machen. Entgegen aller Unkenrufe und trotz mehrerer Brände lebt dieser große Basar noch immer mit vielfältigem Angebot wie Obst/Gemüse, Porzellan, Lederwaren, Keramik, Autoersatzteile, Gardinen, Spielzeug, Kleidung und vieles mehr. 

    18.00    Einchecken im Hotel

    2.Tag: 2.Besuch Polenmarkt und Rückfahrt nach Bremen

    09.00 Abfahrt vom Hotel

    Vormittags haben Sie noch einmal die Möglichkeit den Polenmarkt zu besuchen.
    Gegen Mittag begeben Sie sich wieder auf die Heimreise nach Bremen.

    19.00        Rückkunft in Bremen/ZOB

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180

  • SILVESTER-SONDERREISE - BRESLAU

    Silvester-Sonderreise - Breslau

    Sonderreise mit unserem Fahrer Jurek 

    Termine: Sa. 30.12.2017 - Di. 02.01.2018 → Download

    Preis: 369,00€
    Einzelzimmerzuschlag: 45,00 Euro

     Im Preis eingeschlossene Leistungen:

    • Fahrt im modernen Fernreisebus
    • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Trzebnica in Trebnitz
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/WC
    • 2 x Abendessen im Hotel
    • 1 x Silvester-Gala-Abend mit diversen Speisen und Getränken
    • Silverster-Tanzmusik
    • Stadtrundfahrt in Breslau
    • Landpartie mit Kaffee und Kuchen am Neujahrstag
    • Insolvenzsicherungsschein


    Abfahrt Schwanewede: 05:30 Uhr | Abfahrt Bremen-ZOB, Breitenweg: 07:00 Uhr | (weitere Zustiege möglich!)

    Beratung & Buchung:

    Reisedienst von Rahden
    Weserstrandstr. 13
    28779 Bremen
    0421 - 69 04 50

    Reisedienst von Rahden
    Heidkamp 49
    28790 Schwanewede
    04209 - 91 62 54

    Reisedienst von Rahden
    Pieperstr. 16
    28195 Bremen
    0421 - 33 97 180